Direkt zum Inhalt
Restaurants la la-cutlery orange

Palmenhaus

Die Brasserie Palmenhaus im Burggarten zeichnet nicht nur ein wunderbarer Mix aus exotischer und historischer Atmosphäre aus, als Rollstuhlfahrer fühlt man sich absolut willkommen. Die stabile Rampe wird sofort aufgelegt und schon ist man in einer traumhaften Szenerie. Das warme Bitterschokoküchlein mit Pistazieneis war ein absolutes Gedicht und verleitet dazu, auch die anderen Desserts auszuprobieren.
Die Rampe hält's aus.

WC gibt's leider keines, aber dafür ist die Albertina (@albertinamuseum) ums Eck und dort kann man dieses "Problem" im 1. UG beheben, ohne Eintritt bezahlen zu müssen.

Für E-Rollifahrer ist die Rampe im Prinzip kein Problem, für mich persönlich war sie ein klitze kleines bisschen zu steil, aber keineswegs zu kurz. Aktiv-Rollifahrer brauchen entweder ordentliche Muskeln oder es wird vom liebenswürdigen Personal geholfen.

Für uns bekommt das Team der Orangerie ein extra Plus für freundliche und unaufdringliche Hilfe.

  • 1. Bezirk, Burggarten 1